Agenturrating Digital Agenturen 2021

Webrepublic gewinnt das erstmals durchgeführte Rating Digital Agenturen

Das Rating Digital Agenturen wurde kürzlich zusammen mit den beiden andern Ratings der Media.Research.Group, dem Agenturrating Mediaagenturen sowie dem Agenturrating Werbeagenturen mittels ihrer Werbemarkt-Studie erhoben. Mit der Webrepublic konnte ein würdiger Sieger dieses neuen Awards gekürt werden. Auf Platz zwei folgt ads&figures und den dritten Platz belegt Hinderling Volkart.

von Walter Weder, Media.Research.Group

Im letzten Jahr wurde der Wunsch an uns herangetragen, beim Agenturrating Werbeagenturen die Digital Agenturen nicht mehr zusammen mit den Kreativ-Agenturen in der gleichen Kategorie laufen zu lassen. Diesem Wunsch sind wir gerne nachgekommen. Wir haben die Digital Agenturen, die bis anhin beim Agenturrating Werbeagenturen an den Start geschickt wurden, dort herausgenommen und zusammen mit ein paar zusätzlichen Digital Agenturen eine eigene Kategorie geschaffen. So ergab sich ein Teilnehmerfeld von zehn illustren Digital Agenturen.

Die Bildung eines eigenständigen Ratings der Digital Agenturen

Vielleicht kam dieser Wunsch, für die Digital Agenturen eine eigene Kategorie zu bilden, gerade jetzt, weil Webrepublic im letzten Jahr bei der erstmaligen Abfrage so gut abgeschnitten hat, dass dies gleich für Platz zwei reichte (wohl verstanden bei den Kreativ-Agenturen).

Das neue Rating stellte uns vor die Aufgabe, aus der Vielzahl der Digital Agenturen diejenigen heraus zu finden, die wir den Befragten zur Beurteilung vorlegen können. Da wir in unseren Ratings nur Agenturen ausweisen, die von mindestens 10 Kunden aus dem Kreis der Top750 Werbeauftraggeber beurteilt werden, müssen bereits vor der Durchführung der Umfrage Informationen beschafft werden, um dies abschätzen zu können. Bei der erstmaligen Durchführung eines Ratings ist dies keine einfache Aufgabe. Desto mehr freut es uns, dass neun der zehn abgefragten Digital Agenturen von zehn und mehr Kunden beurteilt wurden.

Das Agenturrating Digital Agenturen umfasst einerseits Fragen, zu denen sich alle Auftraggeber äussern dürfen (Bekanntheit, Gesamteindruck und Weiterempfehlungen) und andererseits Fragen über einzelne Agenturleistungen (Strategie, Kreativität, Beratung und digitale Kompetenz), die nur von denjenigen beantworten werden dürfen, die diese Leistungen als Kunde der zu beurteilenden Agentur auch tatsächlich in Anspruch nehmen. Erstere bringen das Wachstumspotenzial einer Agentur zum Ausdruck, die andern die Zufriedenheit der Kunden mit ihrer Digital Agentur.

Dieses Jahr haben 365 Top750 Werbeauftraggeber die Fragen der Werbemarkt-Studie beantwortet. Dies entspricht einem Rücklauf von 48.7%.

Webrepublic ist die Digital Agentur, die man am besten kennt, die den besten Gesamteindruck aufweist und am häufigsten weiterempfohlen wird

Das Notenblatt von Webrepublic macht deutlich, dass der Gewinner des neu geschaffenen Awards kein Zufallssieger ist. Ihr Erfolg ist breit abgestützt. Ähnlich wie die Gewinner der beiden andern Agenturratings weist auch Webrepublic Bestnoten bei den drei Disziplinen auf, mit denen das Wachstumspotenzial gemessen wird.

Bei der Bekanntheit und den Empfehlungen ist ihr Vorsprung geradezu erdrückend. Jeder vierte Auftraggeber (24.6%) weiss, wofür Webrepublic steht. Die Agentur mit der zweibesten Bekanntheit, (Jung von Matt / Impact&Tech), bringt es noch auf 10.5 Prozent.

(Abb.1 „Der Bekanntheitsgrad der Digital Agenturen bei Top750 Werbeauftraggebern 2021»)

Auch bei den Empfehlungen räumt Webrepublic ab. Gefragt, welche Agentur sie/er einem Kollegen weiterempfehlen würde, nennen 53 Auftraggeber Webrepublic. Die Agentur mit den zweitmeisten Erstempfehlungen, Hinderling Volkart, erhält 3.5 Mal weniger Empfehlungen (16). Nur beim Gesamteindruck beträgt der Vorsprung von Webrepublic lediglich 0.1 Notenpunkte. Mit 8.01 erzielt Webrepublic die höchste Note. Die zweitplatzierte Hinderling Volkart liegt mit 7.91 Notenpunkten nur gerade 0.1 zurück.

Etwas weniger erfolgreich ist Webrepublic bei den Disziplinen der Kundenzufriedenheit

Bei der Digitalen Kompetenz erhält Webrepublic mit 9.45 zwar die Bestnote, der Vorsprung auf die Agentur mit der zweitbesten Note beträgt aber lediglich 0.01 Notenpunkte. Und wiederum ist es Hinderling Volkart, die der Webrepublic an den Fersen klebt. Bei den andern drei Disziplinen der Kundenzufriedenheit bleibt das Podest für Webrepublic ausser Reichweite.

Ausschlaggebend für den Sieg im Ranking ist jedoch nicht die Anzahl Podestplätze in den einzelnen Disziplinen, sondern die Gesamtnote, gebildet aus den sieben Einzeldisziplinen. Und hier schwingt Webrepublik mit einer Note von 7.73 obenaus. Auf dem zweiten Platz liegt ads&figures mit 7.58. Mit dem minimalsten Rückstand von 0.01 Punkten folgt Hinderling Volkart auf dem dritten Platz.

(Abb. 2 „Das Rating Digital Agenturen 2021: Die Gesamtnote»)

Interessante Vergleiche mit dem Vorjahr und den beiden andern Agenturratings

Webrepublic wurde bereits im letzten Jahr abgefragt. Damals noch in der Kategorie Werbeagenturen (Kreativ Agenturen). In diesem Umfeld erreichte sie die Note von 7.48, mit der sie den ausgezeichneten zweiten Platz holte. Und nun, ein Jahr später, hat sie nachgelegt und sich um 0.25 Notenpunkte verbessert. Und dennoch liegt sie als beste Digital Agentur hinter der besten Kreativ Agentur und der besten Mediaagentur zurück. Und zwar deutlich. Ruf Lanz als beste Kreativ Agentur wird mit einer Note von 7.94 um 0.21 besser beurteilt als Webrepublic. Auch die zweibeste Kreativ Agentur, Jung von Matt, liegt mit 7.83 noch klar vor Webrepublic.

Nochmals um einiges grösser ist die Notendifferenz zwischen Webrepublic und den besten Mediaagenturen. Mediaschneider als beste Mediaagentur hat eine Gesamtnote von 8.31 und liegt damit 0.58 Punkte vor Webrepublic. Auch die weiteren Mediaagenturen, Mediatonic und Havas Media, stehen mit deutlich höheren Gesamtnoten zu Buche.

Zurück zum Ranking der Digital Agenturen:

Hinter Webrepublic liegen die beiden Agenturen ads&figures und Hinderling Volkart nur durch 0.01 Punkte getrennt auf den Plätzen zwei und drei. ads&figures belegt mit 7.58 den zweiten und Hinderling Volkart mit 7.57 den dritten Platz. Auch in den einzelnen Disziplinen sind diese beiden Agenturen zumeist gleich hintereinander rangiert. Fünfmal hat Hinderling Volkart die Nase vorne, zweimal ads&figures. ads&figures holt sich den Sieg bei der Strategie und der Beratung, Hinderling Volkart bei der Kreativität.

Für alle andern Digital Agenturen verbleiben nur ein paar dritte Plätze. Für Maxomedia bei der Kreativität, für Notch/Publicis bei der Strategie und für Dreifive bei der Beratung. Nur bei der Bekanntheit gelingt es gleich mehreren, einen Podestplatz zu holen: Jung von Matt / Impact&Tech und Notch/Publicis.

Agenturrating Digital Agenturen 2021 – Diagramme

Vom 15.09.2021